Über eintausend Besucher versammelten sich zum großen Gottesdienst am Reformationstag. Wie in den vergangenen Jahren war es der Stadtgottesdienst der Rostocker Gemeinden, allerdings hatte die Nordkirche ihren jährlichen Empfang für den Bereich Mecklenburg-Vorpommern ebenfalls mit diesem Gottesdienst verbunden. Neben Landesbischof Ulrich, der die Predigt hielt, waren die Bischöfe Abromeit und von Maltzahn sowie Angehörige der Rostocker Gemeinden beteiligt. Musikalisch gab es Gestaltung durch zwei Chöre, Orchester, Posaunenchor und Orgel.

Im Anschluss begab sich die Festgemeinde in die Nikolaikirche, wo es ein Grußwort der Ministerpräsidentin sowie ein Bühnenprogramm mit Ausschnitten regionaler Produktionen zum Reformationsjahr sowie eine Ausstellung gab. Bei Speis und Trank ergaben sich abschließend zahlreiche Gespräche.

Ostsee-Zeitung: Artikel>>

NDR: Bericht>>